header

header

header

Corona-Reisewarnung? – Klasse 6b der CWS auf einer ganz speziellen Reise!

Geschrieben am: Donnerstag, 05. November 2020.

Corona-Reisewarnung? – Klasse 6b der CWS auf einer ganz speziellen Reise!

Am Dienstag, den 27.10.2020 fand in der Klasse 6b der Carl-Weyprecht-Schule ein außerordentlicher Kunstunterricht unter Leitung der Klassenlehrerin Frau Knierim statt.

Um die Schüler von der coronabedingten Maskenpflicht zu erlösen und ihnen eine Atempause zu gönnen, verbrachte die 6b – unter Einhaltung der Abstandsregeln – die 8. und 9. Stunde im nahe gelegenen Wäldchen der CWS.

Die gesamte 6b begab sich auf eine Reise zurück in die Steinzeit.

Als Erstes reisten sie in die Altsteinzeit. Dort malten sie mit Kohle- und Rötelstiften auf Sandsteine, wie es damals die Steinzeitmenschen in ihren Höhlen machten. Als Motive wählte die Klasse unter anderem Jagdszenen mit Speeren oder Pfeil und Bogen sowie wilde Tiere. Auch Beeren, die auf dem Gelände um die Schule gefunden wurden, nutzen die Künstler, um ihre Bilder farblich zu verschönern. Kurz danach machten sie sich auf die Suche nach weiteren Steinen.  Die Schüler gruben diese aus dem Erdreich aus und schlugen deren Kanten ab, um daraus eine große Erfindung der Steinzeit herzustellen: den Faustkeil.
Aus Holzstöcken stellten sie wenig später Speere her, indem sie diese mit den Faustkeilen bearbeiteten.
Dann machten alle in der Zeitreise durch die Geschichte einen großen Sprung, denn sie entdeckten das Metall. Sie fanden einen Eisenstab, den die Klasse leider – trotz großer Kraftanstrengung – nicht aus der Erde bergen konnte.

Zu schnell ging dieser kreative Kunstunterricht zu Ende. Wieder mit Masken bekleidet begaben sich die Schüler auf die Heimreise:  zurück in der Gegenwart.

(Emilia O., 6b)